Das Kino „Burgtheater” ist Kult-Ort für Jung und Alt

Seit gut sieben Jahren betreibt der Weitblick e.V. das Kino „Burgtheater” im Herzen der Stadt. Mittlerweile ist es zu einem festen Bestandteil des Kulturlebens in Burg geworden. Neben dem klassischen Filmprogramm der  Verleihe werden Spartenkino und Besonderes geboten. Konzerte,  Kurzfilmtage, Filmkunsttage, die Reihe „DEFA-Film im Gespräch” in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und die traditionelle weihnachtliche „Feuerzangenbowle” sind Highlights im Kulturjahr.

Neuestes Projekt im Haus ist das „Schnullerkino”, das aus einem Angebot des Soziokulturellen Zentrums in Burg heraus entstand. Jeden Montag und Donnerstag ab 9.30 Uhr trifft man sich in der Kinderstube des
Mehrgenerationenhauses im Soziokulturellen Zentrum Burg der Jugendwerk Rolandmühle gGmbH in der August-Bebel-Straße 30. Während
die Mama, der Papa, Oma oder Opa in einer gemütlichen Frühstücksrunde
über Alltägliches sprechen und lachen, werden diekleinen Knirpse mit
viel Hingabe von Ehrenamtlichen und Mitarbeitern unterhalten und
betreut. Warum dazu nicht auch einmal ins Kino gehen?

Gesagt, organisiert!
Zweimal zog also die Kinderstube in diesem Jahr mit Sack und Pack in das Kino ein und versorgt die Kinder, während die Eltern und Großeltern
entspannt einen Film schauen konnten. Eine klasse Idee für jene, die
sonst nicht die Möglichkeit bekommen, ins Kino zu gehen. Im babygerecht
nicht so lauten und für die Orientierung nicht zu dunklem Kinosaal
konnten die Eltern gemeinsam mit ihren Jüngsten einen Film schauen
oder sie in die bewährten Hände der Kinderbetreuung im Nebenraum
geben. „Das Programm wurde gut angenommen, wenngleich ein paar mehr
Schon im Kino gesehen? schon noch hätten kommen können”, so Frau Kirchhof vom Soziokulturellen Zentrum. Manches muss man einfach
einmal ausprobieren.

Sehr willkommen sind nicht zuletzt Menschen, die sich ehrenamtlich
für das Kino engagieren möchten „Das Angebot ist letztlich nur immer so gut, wie wir es personell auch leisten können”, weiß Bernd Globach
vom Weitblick e.V. Er freut sich unter der Telefonnr. 01520/17980 70 auf einen Anruf.